Der Böse Junge testet den Flirt-Messenger Jaumo.

Unkompliziert und jung - Jaumo, du machst mir Spaß!

Autorin Melanie Bergmann meldet sich für uns bei Jaumo an, einer neuen, spannenden Flirtseite. Ihre ersten Eindrücke schildert sie hier.
Echt keine Fallen? Wir haben nix gefunden.

Autorin Melanie Bergmann will es endlich wissen – wo steckt der Mann ihrer Träume? Oder wenigstens ihr nächster heißer Flirt? Vielleicht bei Jaumo, einem neuen, spannenden und jungen Dating-Portal? Das entdeckte unsere Autorin bei ihren Recherchen im Netz und war gleich Feuer und Flamme. Warum, das erzählt euch Melanie jetzt am besten selbst.

Von Melanie Bergmann

„Jaumo – Der Flirt-Messenger, um kostenlos neue Leute kennen zu lernen“, funkelt es mir von der Startseite des neuen Flirt-Portals Jaumo entgegen. Und ja, ich bin hingerissen. Die Startseite ist jung, cool, fröhlich, unbeschwert. Toll! Bei meiner Suche nach innovativen, brandheißen Online-Dating-Alternativen zu Secret, Friendscout24 und Co. (hier findet ihr alles über Secret und hier alles über Friendscout24), stolperte ich über meine virtuellen Pillefüße und direkt in die nicht minder virtuellen Arme von Jaumo. Doch was versteckt sich hinter dem Flirt-Messenger mit der schicken Optik, der sowohl auf dem heimischen PC, als auch als App auf Smartphone und Tablet funktioniert?

Eine sympathische Seite, deren Macher sich überraschend transparent und nahbar geben. Benny (33) und Jens (36) aus Stuttgart gründeten Jaumo 2011 als Alternative zu den großen, bekannten Dating-Portalen, die, so die beiden Jaumo-Chefs, „zu teuer, unfair und viel zu kompliziert sind.“ Tatsache? Und wie: „Wir halten nichts von teuren Datingseiten, Abofallen oder mit Werbung überfrachteten Angeboten. Bei Jaumo gibt es kein Kleingedrucktes“, heißt es vollmundig auf der Startseite. Und in der Tat, selbst nach intensivster Suche finde ich keine versteckten Kosten-Hintertürchen, die mir als Userin zum Verhängnis werden könnten. Super!

Bei Jaumo ist alles so einfach und unkompliziert wie möglich gehalten. Der Messenger, der stark an moderne Dating-Apps wie LOVOO erinnert (hier findet ihr unsere LOVOO-Reihe) , verzichtet auf Schnickschnack und konzentriert sich darauf, Menschen zusammenzuführen, die Bock auf Liebe, Lust und Flirts haben. Menschen wie mich! Und genau aus diesem Grund melde ich mich nun bei Jaumo an.

Ein unschlagbares Argument für die Flirt-Seite – hier ist alles kostenlos! Ohne Wenn und Aber – ich kann mich nach Herzenslust durch Profile wühlen, coole Jungs anschreiben und chatten oder auf Mails antworten, ob ich nun am heimischen Rechner nach Mr. Right suche oder auf meinem Handy. Um die Liebessuche noch aufregender zu machen, kann ich Premium-Funktionen (zum Beispiel kleine Aufmerksamkeiten an andere Mitglieder verschenken) oder aber eine VIP-Mitgliedschaft gegen Coins freischalten lassen.

Als VIP-Member bekomme ich unter anderem folgende Leistungen als Kirsche auf der Dating-Sahnetorte dazu geliefert: Ich kann mir alle Fotos ansehen, ich sehe, wer mein Profil besucht hat, Jaumo ist für mich komplett werbefrei und mein Profil wird den anderen Singles besonders häufig angezeigt.

... weiter auf Seite 2

Seiten

  • Bild des Benutzers Daniel Stabentheiner
    Daniel Stabentheiner
    12.07.2014
    Meine letzte Herrin hat mich leider nicht richtig ausgebildet und meldet sich nicht mehr ;(
  • Bild des Benutzers doppelgast
    doppelgast
    29.01.2015
    jaumo ohgottogott obwohl: sogar Frauen in meiner Altersklasse... aber ansonsten der übliche Quark: angepingt von Frauen, die nie Besucher auf meinem Profil waren - Lockvögel, damit mann zahlendes Mitglied wird ? übliches Null-Benimm der Tussen - wenigstens „sorry, kein Interesse” wär doch drin, oder ? machen aber auch auf den anderen gängigen Seiten die Frauen nur, wenn ich ausdrücklich drauf hinweise, dass das sich eiiijendlisch so gehört... Profile wie auf den meisten deutschen Börsen: nichtssagend = „sag Du´s mir”, „frag mich”, oder sie sucht den Mann, der weiss was er will - der ihr sagt was sie wollen soll ?? hääh ? haben Frauen keinen Willen ? i.d.R. gegen jede Art von Ironie (meine Ironie) gefeit, lustlos, ohne Eigeninitiative, desinteressiert - klar: sie suchen ja den Mann, der ihnen sagt was sie tun wollen/sollen ich geh immer noch davon aus, dass 50% der Frauen auf Börsen wie bildkontakte, pof.com, jaumo, und mittlerweile - leider - auch Finya nur da sind, um beim sonntäglichen Kaffeeklatsch ihren Freundinnen die „Bewerbungsmails” zu zeigen: „schaut mal: ich bin noch im Rennen”...:-)))
  • Bild des Benutzers doppelgast
    doppelgast
    06.02.2015
    Sorry - diversen Kontaktbörsen-Vergleichsseiten trau ich net - wie gesagt. Deshalb setz ich hier noch was rein - auch wenn´s Leuten auf den Nerv geht ;-) Vielleicht nützt es wem. Schwerpunktmässig aber für die „Ollen” gedacht, die sich hier auf boeser junge weniger tummeln. Irgendwie fehlt hier ne Rubrik „Börsen allgemein” (Die Kommentare unten würden Seiten betreffen wie kissnofrog, jaumo, die diversen Sex-Seiten, die überall beworben werden, parship, datingcafe - die letzten beiden und kissnofrog, was Punkt 1. betrifft - easyflirt, bildkontakte pof und mittlerweile finya betr 7. usw usf...ich glaub, ich hab sie alle durch ;-) oder besser :-( bäääh 1. es gibt genug kostenlose Kontaktbörsen, die nicht schlechter sind als Zahlbörsen 2. einige Zahlbörsen - egal auf welchem Niveau - lassen Frauen für lau alle Dienste nutzen; nur Männer zahlen 3. in einigen Zahlbörsen werden Frauen für ne kleine Provision als „Lockvögel” eingesetzt: sprich: Du kriegst ne mail, und kannst sie natürlich nicht lesen, da Du nicht zahlst. Wirst zahlendes Mitglied - und jemand hat sich 5 Euro verdient. 4. informiere Dich vorher auf Singlevergleichsseiten wie datingjungle oder hier, ob Du wieder aus der Seite rauskommst, falls Du zahlendes Mitglied geworden bist und les VORHER die AGBs !! und such den Kündigungspassus in den FAQ oder wo auch immer ! 5. lösche Dein Foto und weitere Angaben (oder schreibe Mist rein), wenn Du kostenlos auf ner komischen Seite gelandet bist wie die, die überall beworben werden auf den mail-Seiten wie GMX usw, und du wieder raus willst. Log Dich dann aus und geh wieder rein und prüfe, ob Deine Löschungen gespeichert sind - einige dieser Börsen erlauben es Dir NICHT, dein Profil zu löschen. Da sammeln sich dann zigtausende Fake-Profile von Leuten, die VIELEICHT mal da waren...oder auch nie Wer weiss, was die mit Deinem Foto und den Daten sonst noch veranstalten. 6. schreibe keinen Leuten, die Dir nen Bussi schicken, obwohl sie nicht auf Deiner Seite als Besucher angezeigt werden - das sind „Automaten" 7. nehm Kontaktbörsen als Mann auf keinen Fall ernst - aber BLEIBE ERNST ! - die Sorte von Frauen, die sich dort aufhält, liest Horoskope und will auf ein Foto und nen dürren Text hin gesagt bekommen, dass sie „die Einzige” ist. -Die Hälfte der Kandidatinnen ist dort, um beim sonntäglichen Kaffeeklatsch ihren Freundinnen die mails zu zeigen nach der Devise: guckt mal, ich bin noch im Rennen...also, wenn ich wollte... - Ein Viertel ist nach hunderten von ausgehungerten, verzweifelten, gefrusteten Bewerbungsschreiben von Männern der Sache überdrüssig und wird nicht antworten, und dann bleiben noch die, die fakes sind und die, die wenigstens ein bisschen mit Chatten sich was vormachen (die sind dann ziemlich oft als „online” dort anzutreffen - sind aber schon „vergeben”) 8. antworte nicht am selben Tag auf eine mail - das ist ein Zeichen von Schwäche. Frauen lassen sich auch Zeit, um zu zeigen, dass sie noch was anderes zu tun haben (z.B. die Enkelkinder betütteln...) 9. die mails laufen nach dem Ping-Pong-Prinzip: kommt keine Antwort mehr, ist es relativ riskant, nochmal zu schreiben: in 75% der Fälle giltst Du dann als anstrengend...aber vielleicht lohnen sich die restlichen 25%. ;-) 10. wenn Du das alles runterrechnest, kommst Du drauf, dass diese Börsen zu einer Trefferquote von 1% führen, wenn Du ein Mann bist - aber 1 % innerhalb von 3 Jahren ! - und es besser ist, ins Kino, zum Fussball, auf ne Fete, in ne Ausstellung, in die Disko zu gehen... übrigens: der Tipp mit Gleichklang war gut - immerhin ne Seite, die die heutigen 50+ Leute auch als Mitglieder hat (wenn auch ´n bisschen esoterisch....) - die anderen Seiten für diese Klientel sprechen immer noch die Adenauer-Generation an....keine Ahnung, welches Marktforschungsinstitut die beauftragt haben - irgendwen zwischen Bertelsmann-Stiftung und Mama Merkel ??
  • Bild des Benutzers doppelgast
    doppelgast
    09.02.2015
    ich drück mich mal vorsichtig aus... drei Wochen auf der Seite - Frauen wollen mich kennenlernen - ich ping sie an...keine Antwort... ist das nun ne Seite, um kurzfristig mal was zu unternehmen oder was ? wenn ich dann noch die dazurechne, die ich von mir aus angepingt habe...natürlich keine Antwort... also auf zehn mails raus nix rein... ich sehe keine AGBs und Nutzungsbedingungen, die mails untersagen.. und meine gehen ja auch raus.. können/dürfen die nicht antworten ?? und wo steht das ? auf joyclub können die Frauen auch als Basismitglied ganz einfach antworten, wenn sie angepingt werden... anscheinend ne Schrottseite... ich geh da raus...
  • Bild des Benutzers kellermeister
    kellermeister
    02.07.2016
    @Daniel Stabentheiner Dann melde dich mal unter meiner Mailadresse: kellermeister(ät)safe-mailPUNKTnet ... ... ... Mit meiner Zofe, bilde ich Skalven, Sissys und alles devote aus-wir haben langjährige Erfahrung, in allen Spielarten des BDSM und bieten bei uns auch 24/7 Haltung an. ... ... ... Alles ohne finanzielle Interessen- wir sind ein privates BDSM Paar, nicht gewerblich damit unterwegs.