Zu viele Rechtschreibfehler erschweren die Partnersuche.

be2: Single mit Niveau sucht "zertliche Blondiene."

Bei be2 trifft Autorin Rita Lora viele Männer, die Frauen mit Niveau suchen. Leider strotzen die Profile der Herren nur so vor Fehlern. Passt das zusammen?
Nicht mal "zertliche Blondienen" stehen auf Rechtschreibfehler.

Autorin Rita Lora hat sich bei be2 angemeldet, dem neuen Romantik-Stern am unendlichen Dating-Portal-Firmament. Nun sollten wir der Fairness halber festhalten, dass Rita in etwa so romantisch ist wie ein regennasses Toastbrot. Nämlich so gar nicht. Dumm für be2. Zudem findet sie Männer unheimlich, die nach "niveauvollen Single-Damen" suchen. Blöd nur, dass ausgerechnet dieser Begriff derzeit in aller Munde ist. Warum sucht nur jeder nach Niveau?, fragt sich die Böser-Junge-Autorin und stellt eine erschreckende These auf: Niveau ist Mangelware in der Online-Dating-Welt!

Von Rita Lora

„Ich wünsche mir eine, die aus einem niveauvollen Holz geschnitzt ist, die Flasche Wein am Kamin gemeinsam leert, mit der ich Lachen und auch mal rumblödeln und dann gern wieder auf ein gewisses Niveau mit Intellekt und Anspruch zurück kommen kann.“

Aha. Niveau will der Gute. Aber sein Profil strotzt vor Fehlern, na schönen Dank auch.

Ich klicke mich gerade durch meine neuen be2-Partnerempfehlungen. Und frage mich dabei: Wenn doch alle so verzweifelt nach Niveau suchen, warum fangen sie dann nicht bei sich selbst an?

Matze_1981 sucht zum Beispiel eine skandinavisch anmutende Gefährtin, die „erlich und einvöllsam“ ist. Zu der er „zertlich“ sein kann. Eine "Blondiene" mit Niveau. Letzteres ist überraschenderweise richtig geschrieben.

PrinzBibibab sucht gar eine „niwovole“ Geliebte mit Verständnis für seine zwei „kindern aus ein alten Beziehung.“

Ich habe mir das nicht ausgedacht, ihr Leser. Sämtliche Rechtschreibfehler, die ihr soeben lesen konntet, sind echt. Erschreckend.

Gut, wir könnten uns jetzt darüber streiten, ob sich das Niveau eines Menschen an seinen Rechtschreibe-Fähigkeiten ausmachen lässt. Ich finde schon. Wer nach der Liebe sucht, sollte sich von seiner besten und schönsten Seite zeigen. Das gilt sowohl fürs echte, wilde Leben in freier Wildbahn, als auch für das Leben im geschützten Raum des Online-Datings. Und dazu gehört auch, dass man die Texte, die man über sich veröffentlicht und mit denen man potentielle Herzmenschen anlocken will, bitte nicht einfach so hinrotzen sollte. Das wirkt schluderig und nachlässig, und jemand, der schon von außen so wirkt, hat mich gar nicht verdient. Mich und mein Niveau.

Ein weiteres Beispiel für die Orthographie-Probleme meiner Mit-Singles, die in mir den Eindruck erwecken, dass es mit dem so vielfach gewünschten Niveau in deutschen Online-Dating-Landen nicht besonders weit her sein kann, ist dieses schöne Fundstück, gefunden in den Fragebogen-Untiefen von be2:

„Das betrachtet KaterHo als Grundlage einer dauerhaften Beziehung:
„Wenn ich bei meiner Partnerin auf verschiedenen wegen zum Orgasmus bringen kann.“

Hä?

... weiter auf Seite 2

Seiten